ÜBER UNS

ADRESSE Seestraße 2 71093 Weil im Schönbuch Deutschland
KONTAKT Email: info@keims.de Tel.: 0 71 57 / 52 34 51
C

Petra Keim

Geboren 1969 im schönen Geislingen an der Steige, aufgewachsen im verträumten Wambronn einem Teilort von Leonberg im Kreis Böblingen, Mit 23 Jahren war der Umzug nach Weil im Schönbuch. Nach der angefangenen Ausbildung als Gas- Wasserinstallateur und der abgeschlossenen Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel kamen 20 Jahren im Beruf als Bad-Planerin. 2009 begann, nach dem klaren Reden Gottes, die Zeit als Hausfrau und Bürogehilfin bei Connect Setup Service Die Arbeit als Büroangestellte bei dem benachtbarten Elektriker, sowie der erenamtliche 2. Vorstand des Gewerbe und Handelvereinsins Weil im Schönbuch startete 2017.

Holger Keim

Geboren 1970 in der Landeshauptstadt Stuttgart, aufgewachsen in Weil im Schönbuch, nach der Ausbildung zum Radio- Fernsehtechniker, und dem privaten Interesse an Computern, kamen einige Jahre als Abteilungsleiter, der PC-Abteilung, in einem Elektronik-Fachmarkt, der der Ausbildungs-Werkstatt angeschlossen wurde. 2002 war die Gründung von Connect Setup Service Computer Service als Nebengewerbe. Nach schwerer Krankheit und dem Verlust des Arbeitsplatzes wurde aus dem Nebengewerbe eine Hauptgewerbe.
Keim

WILLKOMMEN

das sind wir Holger und Petra Keim, seit Mai 2000 verheiratet und wohnen in Weil im Schönbuch. Wir sind überzeugte Christen und lieben Jesus, der für die Verfehlungen von uns allen, am Kreuz gestorben ist, so das wir in einer Beziehung zu unserem liebenden Gott leben können. Unsere Vision ist es nach dem Vorbild Jesus zu leben und mit dem Potenzial das Gott in uns gelegt hat , anderen Menschen zu begegnen. Wir waren aktive Mitglider in der BGG Stuttgart, dort absolvierten wir 1992 die Bibelschule >> Schule des Dienstes<<, und im Gospel Center Böblingen. Seit Januar 2016 sind wir aktive in der Gemeinde Open Heaven Herrenberg, dort arbeiten wir, ehrenamtlich als Leiter, mit. Wir haben einen Hauskreis, leiten das prophetische Gebet, predigen regelmässig, Holger ist für die Technik zuständig und Peti macht von Zeit zu Zeit auch die Kinderbetreuung. Unser Alltag besteht zu einem großen Teil aus der Tätigkeit in unserem Computerservice >>Connect Setup Service<< , so wie bei Peti die Arbeit als Büroangestellte, der Hausarbeit und Treffen mit Freunden. Gerne spielen wir von Zeit zu Zeit Brett- und Computerspiele, oder schauen einen guten Film.

SONST SO

H
KRANK? Wir sind ganz begeistert von dem Auftrag, den Jesus uns in Matthäus 10/8 gegeben hat Heilt Kranke, weckt Tote auf, reinigt Aussätzige, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt! Wir versuchen wo auch immer wir denken, diesen umzusetzen. Beim einkaufen, wenn wir essen gehen, beim Auto anmelden, beim spazieren und natürlich im Gottesdienst und in der Hauskirche. Wir haben schon einige Heilungen und Befreiungen erleben dürfen und sind sehr gespannt wann wir den ersten Toten auferwecken werden. Hier einige Berichte, um Gott die Ehre zu geben , was geschieht wenn wir mit Glauben im Namen Jesus beten. Tumore verschwunden! Am Freitag Abend nach dem Anbetungs-Abend in der Gemeinde, haben eine Freundin und Peti für einen Mann, der zwei Tumore in der Brust hatte, gebetet. Sie befahlen den Tumoren im Namen Jesus zu verschwinden und sprachen Leben über Ihm aus. Am Sonntag darauf im Gottesdienst gab er Zeugnis. Als er am Freitag nach dem Gebet nach hause ging spürte er einen warmen Strom, und am Samstag wachte er auf dem Bauch auf. Laut seiner Aussage konnte er das, seit er die zwei ca. 2 Euro Stück großen Tumore hatte nicht mehr tun. Er tastete sich gleich ab und fand keine Tumore mehr. Er lies auch noch jemand anderen suchen und auch diese Person fand nichts mehr. HALLELUJA!!!! Am Mittwoch hätte er einen Termin um alles für eine OP zu besprechen und einen Termin für diese zu vereinbaren. Bei diesem Termin bestätigte der Arzt, daß unerwarteter Weise die Tumore verschwunden sind, so schrieb der Arzt dann auch seinen Bericht. Danke Papa im Himmel du bist so gut und du liebst es den Menschen Gutes zu tun und sie zu heilen. Als wir für eine Dame beteten, die schon seit Jahren unter sehr starken Rückenschmerzen litt, hatte Peti den Eindruck zu prüfen ob ihre Beine gleich lang sind. Bei dem prüfen der Beinlänge stellte sich heraus, dass das linke Bein etwas kürzer war. Daraufhin beteten wir dass das linke Bein heraus wachsen soll und die gleiche Länge wie das rechte Bein annehmen muss. Das Bein wuchs und passte sich an. Die Dame kam ca. 10 Min. später auf uns zu und berichtete, das sie keine Rückenschmerzen mehr habe. Das selbe bestätigte sie uns 4 Wochen später noch einmal, sie habe seit dem Gebet keine Rückenschmerzen mehr. Alle Ehre unserm Gott. Beim verlassen eines Ladens sah Holger einen Mann die Treppe herunter humpeln, nach dem er ihn angesprochen hatte, wusste Holger nun, dass dieser Mann Schmerzen im Knie hat. Holger bekam die Erlaubnis zu beten, er befahl den Schmerzen das Knie zu verlassen. Interessanterweise traf Holger diesen Mann eine Woche später an genau dem selben Laden wieder und fragte wie es dem Knie geht. Der Mann meinte, dass nach dem Gebet die Schmerzen weg waren, nach dem er sich das aber alles überlegte und der Meinung war, das Gott so nicht arbeiten darf, so durch einfache Menschen, kamen die Schmerzen wieder. Er wollte nicht dass noch einmal gebetet wird.
mehr  
einige Bilder: pixabay.com
Fällt wegen Corona aus

Petra Keim

Geboren 1969 im schönen Geislingen an der Steige, aufgewachsen im verträumten Wambronn einem Teilort von Leonberg im Kreis Böblingen, Mit 23 Jahren war der Umzug nach Weil im Schönbuch. Nach der angefangenen Ausbildung als Gas- Wasserinstallateur und der abgeschlossenen Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel kamen 20 Jahren im Beruf als Bad-Planerin. 2009 begann, nach dem klaren Reden Gottes, die Zeit als Hausfrau und Bürogehilfin bei Connect Setup Service Die Arbeit als Büroangestellte bei dem benachtbarten Elektriker, sowie der erenamtliche 2. Vorstand des Gewerbe und Handelvereinsins Weil im Schönbuch startete 2017.

Holger Keim

Geboren 1970 in der Landeshauptstadt Stuttgart, aufgewachsen in Weil im Schönbuch, nach der Ausbildung zum Radio- Fernsehtechniker, und dem privaten Interesse an Computern, kamen einige Jahre als Abteilungsleiter, der PC-Abteilung, in einem Elektronik-Fachmarkt, der der Ausbildungs- Werkstatt angeschlossen wurde. 2002 war die Gründung von Connect Setup Service Computer Service als Nebengewerbe. Nach schwerer Krankheit und dem Verlust des Arbeitsplatzes wurde aus dem Nebengewerbe eine Hauptgewerbe.
Keim

WILLKOMMEN

das sind wir Holger und Petra Keim, seit Mai 2000 verheiratet und wohnen in Weil im Schönbuch. Wir sind überzeugte Christen und lieben Jesus, der für die Verfehlungen von uns allen, am Kreuz gestorben ist, so das wir in einer Beziehung zu unserem liebenden Gott leben können. Unsere Vision ist es nach dem Vorbild Jesus zu leben und mit dem Potenzial das Gott in uns gelegt hat , anderen Menschen zu begegnen. Wir waren aktive Mitglider in der BGG Stuttgart, dort absolvierten wir 1992 die Bibelschule >> Schule des Dienstes<<, und im Gospel Center Böblingen. Seit Januar 2016 sind wir aktive in der Gemeinde Open Heaven Herrenberg, dort arbeiten wir, ehrenamtlich als Leiter, mit. Wir haben einen Hauskreis, leiten das prophetische Gebet, predigen regelmässig, Holger ist für die Technik zuständig und Peti macht von Zeit zu Zeit auch die Kinderbetreuung. Unser Alltag besteht zu einem großen Teil aus der Tätigkeit in unserem Computerservice >>Connect Setup Service<< , so wie bei Peti die Arbeit als Büroangestellte, der Hausarbeit und Treffen mit Freunden. Gerne spielen wir von Zeit zu Zeit Brett- und Computerspiele, oder schauen einen guten Film.
KRANK? Wir sind ganz begeistert von dem Auftrag, den Jesus uns in Matthäus 10/8 gegeben hat Heilt Kranke, weckt Tote auf, reinigt Aussätzige, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt! Wir versuchen wo auch immer wir denken, diesen umzusetzen. Beim einkaufen, wenn wir essen gehen, beim Auto anmelden, beim spazieren und natürlich im Gottesdienst und in der Hauskirche. Wir haben schon einige Heilungen und Befreiungen erleben dürfen und sind sehr gespannt wann wir den ersten Toten auferwecken werden. Hier einige Berichte, um Gott die Ehre zu geben , was geschieht wenn wir mit Glauben im Namen Jesus beten. Tumore verschwunden! Am Freitag Abend nach dem Anbetungs-Abend in der Gemeinde, haben eine Freundin und Peti für einen Mann, der zwei Tumore in der Brust hatte, gebetet. Sie befahlen den Tumoren im Namen Jesus zu verschwinden und sprachen Leben über Ihm aus. Am Sonntag darauf im Gottesdienst gab er Zeugnis. Als er am Freitag nach dem Gebet nach hause ging spürte er einen warmen Strom, und am Samstag wachte er auf dem Bauch auf. Laut seiner Aussage konnte er das, seit er die zwei ca. 2 Euro Stück großen Tumore hatte nicht mehr tun. Er tastete sich gleich ab und fand keine Tumore mehr. Er lies auch noch jemand anderen suchen und auch diese Person fand nichts mehr. HALLELUJA!!!! Am Mittwoch hätte er einen Termin um alles für eine OP zu besprechen und einen Termin für diese zu vereinbaren. Bei diesem Termin bestätigte der Arzt, daß unerwarteter Weise die Tumore verschwunden sind, so schrieb der Arzt dann auch seinen Bericht. Danke Papa im Himmel du bist so gut und du liebst es den Menschen Gutes zu tun und sie zu heilen. Als wir für eine Dame beteten, die schon seit Jahren unter sehr starken Rückenschmerzen litt, hatte Peti den Eindruck zu prüfen ob ihre Beine gleich lang sind. Bei dem prüfen der Beinlänge stellte sich heraus, dass das linke Bein etwas kürzer war. Daraufhin beteten wir dass das linke Bein heraus wachsen soll und die gleiche Länge wie das rechte Bein annehmen muss. Das Bein wuchs und passte sich an. Die Dame kam ca. 10 Min. später auf uns zu und berichtete, das sie keine Rückenschmerzen mehr habe. Das selbe bestätigte sie uns 4 Wochen später noch einmal, sie habe seit dem Gebet keine Rückenschmerzen mehr. Alle Ehre unserm Gott. Beim verlassen eines Ladens sah Holger einen Mann die Treppe herunter humpeln, nach dem er ihn angesprochen hatte, wusste Holger nun, dass dieser Mann Schmerzen im Knie hat. Holger bekam die Erlaubnis zu beten, er befahl den Schmerzen das Knie zu verlassen. Interessanterweise traf Holger diesen Mann eine Woche später an genau dem selben Laden wieder und fragte wie es dem Knie geht. Der Mann meinte, dass nach dem Gebet die Schmerzen weg waren, nach dem er sich das aber alles überlegte und der Meinung war, das Gott so nicht arbeiten darf, so durch einfache Menschen, kamen die Schmerzen wieder. Er wollte nicht dass noch einmal gebetet wird.
C
H
Und warum macht ihr euch Sorgen um eure Kleidung? Seht euch die Lilien auf dem Feld an und lernt von ihnen! Sie wachsen, ohne sich abzumühen und ohne zu spinnen und zu weben. Und doch sage ich euch: Sogar Salomo in all seiner Pracht war nicht so schön gekleidet wie eine von ihnen.  - Die Bibel Matthäus 6 / 28-29

ÜBER UNS

SONST SO

ADRESSE Seestraße 2 71093 Weil im Schönbuch Deutschland
KONTAKT Email: info@keims.de Tel: 07157/523451
nächste Seite
  mehr
Keim
Keim